RADIO BODY MUSIC : Electronic Body Music, Anhalt EBM, Dark Electro, New Beat, Aggrepo, Coldwave, Flexi Pop, Synth Pop, Future Pop, Neue Deutsche Welle, Neofolk, Electronic 80´s, Rhythmic and Oldschool Industrial, Martial, Miami Bass, Street Beats, Freestyle and more.

RADIO BODY MUSIC

BODY MUSIC at Facebook

Update : 3/23/2016.

Label and radio station for Electronic Body Music, Anhalt EBM, Dark Electro, New Beat, Aggrepo,
Coldwave, New Wave, Flexi Pop, Synth Pop, Future Pop, N.D.W., Electronic 80´s, Acid, Neofolk,
Rhythmic & Oldschool Industrial, Experimental, Martial,
Miami Bass, Street Beats, Freestyle, ... .

 

100% without Darktekkno / Tekknopolka styles like Aggrotech, Cybertech, T.B.M., Hellectro, ... .

 

START I BANDS I LIVE I SAMPLER I INSTRUMENTS I SUNGLASSES I SHOES I RHESUS FACTOR

 

 

 

MONDAY / MONTAG


0:00 - 3:00 Uhr II 12 pm - 3 am :
OBSCURE SOUNDS

3:00 - 5:00 Uhr II 3 am - 5 am :
THE WORK IS DONE

5:00 - 7:00 Uhr II 5 am - 4 am :
THE MACHINERIES OF JOY

7:00 - 10:00 Uhr II 7 am - 10 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

10:00 - 12:00 Uhr II 10 am - 12 am :
NOTHERN ELECTRONICS

12:00 - 14:00 Uhr II 12 am - 2 pm :
STOMPERS UNITED

14:00 - 16:00 Uhr II 2 pm - 4 pm :
BODY TO BODY

16:00 - 17:00 Uhr II 4 pm - 5 pm :
VOR ALL DEN JAHREN

17:00 - 18:00 Uhr II 5 pm - 6 pm :
STREET BEATS

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

20:00 - 22:00 Uhr II 8 pm - 10 pm :
TANZ MIT DEM HERZEN

22:00 - 0:00 Uhr II 10 pm - 12 pm :
LET YOUR BODY LEARN

.

TUESDAY / DIENSTAG


0:00 - 2:00 Uhr II 12 pm - 2 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

2:00 - 5:00 Uhr II 2 am - 5 am :
STOMPERS UNITED

5:00 - 8:00 Uhr II 5 am - 8 am :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

8:00 - 10:00 Uhr II 8 am - 10 am :
TANZ MIT DEM HERZEN

10:00 - 12:00 Uhr II 10 am - 12 am :
THE MACHINERIES OF JOY

12:00 - 14:00 Uhr II 12 am - 2 pm :
LET YOUR BODY LEARN

14:00 - 15:00 Uhr II 2 pm - 3 pm :
STREET BEATS

15:00 - 16:00 Uhr II 3 pm - 4 pm :
MAXIMAL MINIMAL

16:00 - 18:00 Uhr II 4 pm - 6 pm :
OBSCURE SOUNDS

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
NOTHERN ELECTRONICS

20:00 - 22:00 Uhr II 8 pm - 10 pm :
THE WORK IS DONE

22:00 - 0:00 Uhr II 10 pm - 12 pm :
BODY TO BODY

 

WEDNESDAY / MITTWOCH


0:00 - 3:00 Uhr II 12 pm - 3 am :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

3:00 - 6:00 Uhr II 3 am - 6 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

6:00 - 7:00 Uhr II 6 am - 7 am :
MAXIMAL MINIMAL

7:00 - 9:00 Uhr II 7 am - 9 am :
VOR ALL DEN JAHREN

9:00 - 12:00 Uhr II 9 am - 12 am :
LET YOUR BODY LEARN

12:00 - 14:00 Uhr II 12 am - 2 pm :
TANZ MIT DEM HERZEN

14:00 - 16:00 Uhr II 2 pm - 4 pm :
THE MACHINERIES OF JOY

16:00 - 18:00 Uhr II 4 pm - 6 pm :
LISTEN CAREFULLY

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
BODY TO BODY

20:00 - 22:00 Uhr II 8 pm - 10 pm :
MUSIC FOR THE MASSES

22:00 - 0:00 Uhr II 10 pm - 12 pm :
STREET BEATS

 

THURSDAY / DONNERSTAG


0:00 - 2:00 Uhr II 12 pm - 2 am :
NOTHERN ELECTRONICS

2:00 - 4:00 Uhr II 2 am - 4 am :
THE WORK IS DONE

4:00 - 6:00 Uhr II 4 am - 6 am :
BODY TO BODY

6:00 - 9:00 Uhr II 6 am - 9 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

9:00 - 12:00 Uhr II 9 am - 12 am :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

12:00 - 14:00 Uhr II 12 am - 2 pm :
THE MACHINERIES OF JOY

14:00 - 16:00 Uhr II 2 pm - 4 pm :
OBSCURE SOUNDS

16:00 - 18:00 Uhr II 4 pm - 6 pm :
STOMPERS UNITED

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
TANZ MIT DEM HERZEN

20:00 - 21:00 Uhr II 8 pm - 9 pm :
VOR ALL DEN JAHREN

21:00 - 22:00 Uhr II 9 pm - 10 pm :
STREET BEATS

22:00 - 0:00 Uhr II 10 pm - 12 pm :
LET YOUR BODY LEARN

 

FRIDAY / FREITAG


0:00 - 2:00 Uhr II 12 pm - 2 am :
BODY TO BODY

2:00 - 5:00 Uhr II 2 am - 5 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

5:00 - 6:00 Uhr II 5 am - 6 am :
VOR ALL DEN JAHREN

6:00 - 7:00 Uhr II 6 am - 7 am :
STREET BEATS

7:00 - 9:00 Uhr II 7 am - 9 am :
OBSCURE SOUNDS

9:00 - 12:00 Uhr II 9 am - 12 am :
TANZ MIT DEM HERZEN

12:00 - 15:00 Uhr II 12 am - 3 pm :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

15:00 - 17:00 Uhr II 3 pm - 5 pm :
NOTHERN ELECTRONICS

17:00 - 19:00 Uhr II 5 pm - 7 pm :
THE MACHINERIES OF JOY

19:00 - 20:00 Uhr II 7 pm - 8 pm :
LET YOUR BODY LEARN

20:00 - 24:00 Uhr II 8 pm - 12 pm :
STOMPERS UNITED

 

SATURDAY / SAMSTAG


00:00 - 3:00 Uhr II 12 pm - 3 am :
LISTEN CAREFULLY

3:00 - 7:00 Uhr II 3 am - 7 am :
STREET BEATS

7:00 - 10:00 Uhr II 7 am - 10 am :
SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS

10:00 - 12:00 Uhr II 10 am - 12 am :
OBSCURE SOUNDS

12:00 - 14:00 Uhr II 12 am - 2 pm :
LET YOUR BODY LEARN

14:00 - 16:00 Uhr II 2 pm - 4 pm :
BODY TO BODY

16:00 - 18:00 Uhr II 4 pm - 6 pm :
THE WORK IS DONE

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
NOTHERN ELECTRONICS

20:00 - 0:00 Uhr II 8 pm - 12 pm :
STOMPERS UNITED

 

SUNDAY / SONNTAG


0:00 - 3:00 Uhr II 12 pm - 3 am :
ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK

3:00 - 6:00 Uhr II 3 am - 6 am :
THE MACHINERIES OF JOY

6:00 - 8:00 Uhr II 6 am - 8 am :
LISTEN CAREFULLY

8:00 - 10:00 Uhr II 8 am - 10 am :
LET YOUR BODY LEARN

10:00 - 12:00 Uhr II 10 am - 12 am :
RADIO BODY MUSIC SAMPLER

12:00 - 15:00 Uhr II 12 am - 3 pm :
TANZ MIT DEM HERZEN

15:00 - 16:00 Uhr II 3 pm - 4 pm :
BODY TO BODY

16:00 - 18:00 Uhr II 4 pm - 6 pm :
MUSIC FOR THE MASSES

18:00 - 20:00 Uhr II 6 pm - 8 pm :
STOMPERS UNITED

20:00 - 23:00 Uhr II 8 pm - 11 pm :
OBSCURE SOUNDS


23:00 - 0:00 Uhr II 11 pm - 12 pm :
MAXIMAL MINIMAL

 

RADIO BODY MUSIC SHOWS :


STOMPERS UNITED :
Electronic Body Music, Anhalt EBM,
New Beat, Dark Electro, Aggrepo.

OBSCURE SOUNDS :
Dark Ambient, Oldschool Industrial, Ritual, Power Electronics, Noise, Musique Concrète, Field Recordings, Neofolk, Experimental, Rhythmic- & Drone-Industrial, Martial.

LISTEN CAREFULLY :
New Beat, Acid, Aggrepo, Acid House, Eurobeat.

LET YOUR BODY LEARN :
Electronic Body Music from outside of Germany, New Beat, Minimal Synth,
Italo Disco, Coldwave, Synth Pop,
Flexi Pop, Dark Electro, Gothic, 80s.

THE WORK IS DONE :
Electronic Body Music, Aggrepo,
Anhalt EBM.

NOTHERN ELECTRONICS :
Electronic Body Music, Synth Pop and Dark Electro from Denmark, England, Ireland, Scandinavia, U.S.A. and Canada.

VOR ALL DEN JAHREN :
Electro-Wave, Dark Electro, Electronic 80s,
NDW, Electronic Body Music, Coldwave,
Synth Pop, Eurodance, Freestyle, Gothic.

STREET BEATS :
Eurodance, Vocoder Electronics,
Miami Bass, Car Bass Audio,
Early Rap and Hip Hop (till 1993),
Freestyle, Breakdance, B-Boy.

MAXIMAL MINIMAL :
Minimal Synth, Coldwave, Gothic,
Flexi Pop, Electronic 80s, NDW.

ELEKTRONISCHE MORGENGYMNASTIK :
Electronic Body Music, Anhalt EBM,
NDW, Synth Pop, Electro Wave,
Dark Electro, Dance Industrial,
Electronic 80s, Future Pop, Aggrepo.

BODY TO BODY :
Soft EBM, Future Pop, Synth Pop,
New Beat, Dark Electro.

SYNTHETIC ELECTRONIC SOUNDS :
Dark Electro, New Beat, Electro Wave, Electronic Body Music, Future Pop,
Aggrepo, Anhalt EBM.

THE MACHINERIES OF JOY :
Electronic Body Music, Anhalt EBM,
Aggrepo.

TANZ MIT DEM HERZEN :
Electronic 80s, Synth Pop, Electro Wave, Coldwave, Gothic, Flexi Pop.

MUSIC FOR THE MASSES :
Depeche Mode : original songs, remixes,
live, cover-versions, Demos, Megamixes.

 

EVERY SUNDAY @ RADIO BODY MUSIC, 10 - 12 am (10 - 12 Uhr) :

RADIO BODY MUSIC SAMPLER :

Music from the Sampler : “Dark Kassel”, “Stompers United”, “Body To Body”, “Gaderung - A Tribute To Sixth Comm”,
Free Tibet Free”, “Ragnarök”, “Work Hard”, “The Live Life”, “Adrenalin Rush - A Tribute To Leaether Strip”,
Unforgotten Rhymes - A Tribute To Psyche”, “The Blood Victory”, “Im Rhythmus bleiben - A Tribute to Front 242”, ... .

 

DARK KASSEL SAMPLER : DOWNLOAD EDITION

RADIO BODY MUSIC - DARK KASSEL.  Synth-Pop, EBM, Dark Electro, Dark Wave,  Industrial.

FREE DOWNLOAD SAMPLER :


DARK KASSEL :

Free download-sampler with actual and past Synth-Pop, EBM, Dark Electro, Dark Wave and Industrial bands from the towns Kassel and Göttingen in Germany, bands they lived in Kassel or Göttingen and with bands with band-members from that towns + bands from all around the world with songs “Live in Kassel”.

Kostenloser Download-Sampler mit Bands aus Kassel und Göttingen, die aus der Synth Pop, Dark Electro, Dark Wave, Industrial oder der Electronic Body Music Szene kommen und in Kassel bzw. Göttingen ihre musikalische Laufbahn begannen bzw. immer noch aktiv sind, eine Zeit lang in Kassel oder Göttingen gelebt haben oder aus Kassel/Göttingen stammen bzw. aus dem Umland in Kassel und Göttingen ihre Spuren hinterlassen haben + externe Bands mit Liedern “Live in Kassel”.
 

HOW TO DOWNLOAD THIS SAMPLER :

Play the song you like and you find in the player the “download” button of the song.
Klick at the “download” button and the song will be downloaded.

 

“Dark Kassel” at Discogs : [
HERE ]
 

TRACKLIST : DARK KASSEL


01. ENGELSSTAUB vs. LES FLEURS DU MAL - KISSED BY GOD
02.
LOVE IS COLDER THAN DEATH - OXEIA (LIVE, “FACTORY”, KASSEL, 1992)
03.
CHASSALLA - OBLIVION 
04.
PSYCHE - BLACK PANTHER (LIVE, “KUNSTBUNKER”, KASSEL, 1987)
05.
BALLAD BOMBS - ALL I NEED 
06.
HEAD ON SHOULDERS - ARCTIC LOVE (DEMO) 
07.
THE DANCING ZONE - ALIENS IN CORDOBA
08.
PHONETIX - TONBANDMUSIK 
09.
TEEJOT - RETRO ANALOGUE
10.
VIER VON HUNDERT - JAWOLL MEINE HERREN
11.
STOCKHOLM WRECKING CREW - RIK PÅ FRIHET (LIVE, “K 19”, KASSEL, 2014)
12.
EKOBROTTSMYNDIGHETEN - JIMMY (LIVE, “K 19”, KASSEL, 2014)
13.
NO SLEEP BY THE MACHINE - HUMANITY (LIVE, “K 19”, KASSEL, 2013)
14.
AD:KEY - RESET (EDIT) 
15.
BLEIBURG feat. LEAETHER STRIP - SCREAM SECTION 
16.
EISKALTE GÄSTE - MACHT MIKROPHON
17.
FRONTAL - DURCHZECHTE NACHT (LIVE, “K 19”, KASSEL, 2013)
18.
COMBAT COMPANY - HOMO SUPERIOR (LIVE, “K 19”, KASSEL, 2014)
19.
AGONIZED MEN - SEARCH AND DESTROY 
20.
RHESUS FACTOR - COLLATERAL MURDER
21.
ARMAGEDDON DILDOS - THE WHITE ROOM (DARKFLOOR VERSION) 
22.
SOPHISTICATED TECHNIQUE - LOVE TURNS TO HATE 
23.
EVO-LUTION - ABSOLVING ME 
24.
SPREADING POINT - ZEIT DER UNBEFANGENHEIT (DARK PHENOMENON REMIX)
25.
NEOCOMA - SOULDIVER
26.
HORIZON FRAME - WHAT EVER (FOR ME)
27.
SOUND OF VISION - TELL ME WHY
28.
DKDENT - SHUT UP, DROP DEAD 
29.
HUMAN NIHIL - THE IMP
30.
KIL67 - PLASTIC CITY 
31.
PANKOW - DIE BEINE VON DOLORES (LIVE, “FACTORY”, KASSEL, 1990)
32.
PARADE GROUND - GOLDRUSH (LIVE, “FACTORY”, KASSEL, 1987)
33.
KLAUS VON ANNERN - SUFFRÖSCHEN & ORGELFRIEDA
34.
MDMA - NEW HELL ORDER
35.
SCHALLGEWALT - THE WISH 
36.
DER HINKENDE VERGLEICH - THE SNOWFALL 
37.
Z´EV - DOCUMENTA (LIVE, “BILKA GARAGE”, KASSEL, 1982)
38.
DIE NEUE SACHLICHKEIT - SIGN
39.
PSYGOD - OTHER WORLD
40.
DESERT + FORTUNE - ZOMBIFIED
41.
PITCHBLACK INC. - ZUKUNFT
42.
PAPA-POP - SICHERHEIT DURCH WIEDERHOLUNG (REMIX)


Please visit the infosites of the bands : click to the green links to read more about their members, band-history, available records and all links to the band-sites (homepage, facebook, myspace, ...).

 

”DARK KASSEL“ @ RADIO HNA :

 

At the 1st November 2014 the radio station of the german daily-newspaper “HNA” will record a 2 hours show with interwiev with Freund 424 about the first Radio Body Music sampler called “Dark Kassel”.

You can listen to the show at the 5th November from 8-12 pm : [
HERE ] // [ PLAYER ] . At Saturday the 8th November you can hear a re-broadcast of the show from 6-8 pm.
 


Am 1.11.2014 wird die Sondersendung zum “Dark Kassel” Sampler bei “Radio HNA” aufgezeichnet und am 5.11.2014 von 22-0 Uhr ausgestrahlt. Am Samstag von 18-20 Uhr wird die Sendung bei “Radio HNA” wiederholt.
Ihr könnt die Sendung [
HIER ] // [ PLAYER ] anhören.

 

 

 

BANDS AUS KASSEL UND UMGEBUNG :

 

ACCESSOIRS :


Accesoirs bestand aus Axel Machens (Placebo Effect) und aus Eckie Stieg, dem legendären Macher der Sendung “Grenzwellen” bei Radio FFN.

Die Zusammenarbeit von den Beiden mündete in einer CD namens “Vendetta”, die 1995 auf dem Label “Ausfahrt” erschien.
 

AGONIZED MEN : [ Infos ]


Agonized Men agierten auf der Bühne mit ca. fünf Personen. Unter den Mitgliedern befanden sich aber ein Matthias Rhode und Johannes Häusler (live Keyboarder der Synth-Pop Band Psyche). Wer die anderen waren (sofern es nicht nur Gastkünstler für die Bühnenshow waren) ist nicht mehr zu ermitteln.

Der Sound von Agonized Men war eine gelungene Mischung aus den damaligen EBM und Dark-Wave Klängen, allerdings mit einem ordentlichen Schuss Industrial. Die Industrial Seite wurde visuell bei den Bühnenshows u.A. durch den Einsatz einer Flex und den daraus resultierenden Funkenflug untermalt.

Agonized Men spielten mindestens zwei Konzerte in Kassel :

- eines auf dem Stadtfest in Kassel (eventuell im Rahmen der “Documenta” ?)
- das aber wohl legendärste Konzert von Agonized Men war im Spot (Kassel) als erste Opener-Band für Cat Rapes Dog und S.P.O.C.K. in den frühen 90ern.
 

AD:KEY : [ Infos ]


AD:Key sind Rene und Andrea Nowotny.

Andrea stammt aus Kassel, lebt aber mit ihrem Mann in Berlin, der seit 2003 auch Bestandteil der aus Kassel stammenden Band Armagedon Dildos ist.

AD:Key wurden 2007 gegründet und haben im Bereich der Electronic Body Music einen eigenen Platz gefunden. AD:Key haben Wiedererkennungswert. Sie haben sich als feste Größe irgendwo zwischen den traditionellen Unterarten der E.B.M. angesiedelt.

Andrea und Rene bringen live in ganz Deutschland und Europa (Portugal, Italien, Polen, Schweden, Italien, Schweiz) das Publikum mit ihren kraftvollen Bassläufen, deutschen Texten und kraftvollen Beats zum stompen.

AD:Key haben neben einer 2012 erschienenen Compilation “Five Years AD:Key” und der 2009 erschienenen Single “Shout” - nach den ersten beiden Alben “Thema Nummer Eins” (2008) und “That´s It” (2010) - im Jahr 2013 das dritte Album “Astrogator” veröffentlicht, welches sich bereits in den Top 10 der DAC (Deutsche Alternativ Charts) befindet.
 

ARMAGEDDON DILDOS : [ Infos ]


Die Armageddon Dildos sind eine deutsche EBM-Band, die 1989 von Uwe Kanka (Gesang) und Dirk Krause (Synthesizer) in Kassel gegründet wurde. Der Name ist eine Anspielung auf mit Atomsprengköpfen bestückte Interkontinentalraketen. Die Songtexte sind teils deutsch-, teils englischsprachig.

1986 lernten der Sänger und Gitarrist Uwe Kanka und der Keyboarder und Programmierer Dirk Krause in Kassel einander kennen. Drei Jahre später gründeten sie die Armageddon Dildos. In den nächsten Monaten spielten sie bereits die ersten Konzerte. Die Band legt ihren Schwerpunkt deutlich auf die ständige schweißtreibende Live-Präsenz in Konzerten - nicht nur auf die Studioarbeit.

Die Debüt-Single “East-West” wurde 1990 ein Clubhit in der EBM-Szene. 1991 erschien nach nur 11 Tagen Produktionszeit das Debüt-Album “That´s Armageddon” auf dem Label Zoth Ommog, neu gegründet von Talla 2XLC.

Im Jahr 1994 erschien die Compilation 07104. Die Alben "Lost" und "Unite" erscheinen noch bei Zoth Ommog, daran anschließend unterschrieben die Armageddon Dildos einen Vertrag beim Label Metronome.

Das Album “Speed” sollte ursprünglich bei dem Label Metronome erscheinen, wurde bedingt durch dessen Auflösung aber letztlich durch RCA veröffentlicht. Zurückgekehrt zum Label Zoth-Ommog brachte die Band mit dem Album Re:Match eine Sammlung von Remixes bekannter Songs heraus. 2003 war dann das Erscheinungsjahr von “Morgengrauen” : die Rückkehr zu den elektronischen Wurzeln.

Nach den Touren “Speed” (1997) und “Ten Years of Zoth Ommog Anniversary” (1999) und dem Release des Albums Re:Match verlässt Dirk Krause die Band aus privaten Gründen.

2003 wird Rene Nowotny aus Berlin Mitglied von den Armageddon Dildos. Zusammen mit seiner aus Kassel stammenden Ehefrau Andrea ist er die EBM-Band AD:Key.
 

BALLAD BOMBS : [ Infos ]


Ballad Bombs sind 1986 als Dark Wave/Post Punk/ Electronic/Post Industrial/Alternative-Band von Stephan Schönrock (Bass, Synths), Mark Walter (Drums) und AJ. - Armin "Jeff" Johnert - (Vocals, Guitar, Synths) in Göttingen gegründet worden.

Ihre musikalischen Einflüsse liegen bei Depeche Mode, Joy Division, The Cure, Sex Pistols, Bauhaus, Suicide, The Sound, Dead Can Dance, T. Rex, Bowie, Sisters of Mercy, Sex Pistols, John Foxx, Devo, Wall Of Voodoo, The Smiths, Stray Cats, Meteors, Fischer Z, Front 242, Gene Loves Jezebel, A Split Second, Prince, Railway Children, den frühen Simple Minds, Snake Corps, Sad Lovers & Giants, Love & Rockets, Comsat Angels, The Chameleons, And Also the Trees, The Clash, The Stranglers, Police, Clan Of Xymox, 10cc, The Lotus Eaters, New Order, Eurythmics, Led Zeppelin, U2, Kate Bush, Eurythmics, ABC, Bronski Beat, Dead Or Alive, Psyche, Voice Of America, A Popular History Of Signs, Fiat Lux, Until December, Little Nemo, Low Life, Bazooka Joe, Click Click, Shock Therapy, Snake Corps, Alien Sex Fiend, Red Lorry Yellow Lorry, The Bollock Brothers, Queen, ... .

Ballad Bombs waren in diesen Zeiten sowohl in Kassel als auch in Göttingen in der Dunklen Szene aktiv, sei es live oder als Gäste der damaligen Clubs in beiden Städten.

Armin "Jeff" Johnert von Ballad Bombs begann bereits 1984 seine Karriere als DJ. Er arbeitete u.A. im Dorian Gray (Technoclub) in Frankfurt/M und war Begründer zahlreicher Labels.
 

BLEIBURG : [ Infos ]


Das Konzept von Bleiburg in der ersten Phase des Bestehens war die Zusammenarbeit mit diversen Künstlern und Bands aus der Dunklen Szene.

Aus dieser frühen Phase steuert Bleiburg eine Zusammenarbeit mit der aus Dänemark stammenden Band Leaether Strip bei, bei der die Vocals Claus Larsen übernommen hat.

Leaether Strip hat ein besonderen Bezug zu Kassel. Sein erstes Konzert in Deutschland spielten Mastermind Claus Larsen 1990 in der Factory mit The Eternal Afflict als Vorband!

Bleiburg haben ihr einziges jemals gegebenes Konzert im Panoptikum/Kassel als Vorband von PAL gespielt. Trotz Anfragen aus Japan, Kroatien, Italien, Estland, England, Holland ... blieb es nur bei diesem einen Konzert, welches als Audio-CD und Video-DVD bei einem Label aus Israel veröffentlicht wurde.

In dieser Zeit war E.W.Schröder (dEMOND) von MDMA (Tento 11 / Sour And Witness) Mitglied von Bleiburg. Ein weiteres Mitglied war zu dieser Zeit und kurz davor Andreas Schwarz von der Band Manmachine.

Neben den bereits erwähnten unzähligen Kollaborationen mit Bands aus der ganzen Welt ist noch eine Zusammenarbeit mit Hinblick auf Kassel erwähnenswert : Mike Turkovic (Madre Del Vizio) beteiligte sich an drei Stücken an der ausverkauften Box “Bleiburg feat. Manmachine - History In Flames”.
 

BREATHE :


Kopf von Breathe war Axel Machens von Placebo Effect als Komponist und Sänger. Weitere Bandmitglieder waren Sascha Garthof (Keyboards), Daniel Sachse (Keyboards) und Nic Zärban.

Zwischen 1998 und 2006 erschienen 4 Tonträger.

Da es einige Bands mit dem Namen “Breathe” gab, beschloss die Band ihren Namen in “The Laughing Dolls” zu ändern (benannt nach dem ersten “Breathe” Stück).
 

CHASSALLA : [ Infos ]


Chassalla sind Mark Hessburg und Johannes Häusler (live Keyboarder der Synth-Pop Band Psyche), die die Band 1989 gründeten. Gleichzeitig waren sie in die Band Sound Of Vision integriert.

Johannes Häusler war auch Mitglied der legendären Formation "Agonized Man", die ebenfalls aus Kassel kam.

Ex-Mitglieder :

Christian Rossbach (1995-1996)
Matthias Rode (1995-1996)
Frank Matthäus (1996)
Stephanie Kühn (1996)
Ira Göbel (1999-2002)

Es existieren zwei Chassalla Fulltime-Alben : “Shadows” (1992) und “Phoenix : Out Of The Ashes” (1996).
 

DESERT + FORTUNE : [ Infos ]


Desert + Fortune wurden 1994 von B. Schanz und M. Stein gegründet und verschrieben sich musikalisch dem Gothic Rock / Wave. Beide veröffentlichten bis zum Jahr 2000 die Alben : Dreams of Passion (1996), Awakening Of The Desert (1997), Passion + Pain (2000).

2001 stieß das ehemalige Drummer von Madre del Vizio KaiN dazu und im Jahr 2003 das Ex-bates Mitglied Reb an der Gitarre und das Album “Truth Wins Out” bei dem label “Different Figure” (Vertrieb : Sony Music) zu veröffentlichen. Einige Stücke finden sich auch auf Samplern der Magazine Orkus, Zillo, Gothic usw. .

Während der 10jährigen Live Geschichte konnte die Band auch den Support der Band “Kiss The Blade” im Jahr 2002 verbuchen und spielte auch mit Bands wie “untoten”, “House Of Usher” oder “Zeraphine”.

2004 spieleten Desert + Fortune ihr letztes Konzert in Kassel und ihr überhaupt letztes Konzert auf dem “WGT” in Leipzig (2005).
 

DIE NEUE SACHLICHKEIT : [ Infos ]


Die Neue Sachlichkeit ist ein Industrial-Band welches von Carsten Sahlmann nach seiner Zeit mit Sophisticated Technique zusammen mit Sascha Weintraut gegründet wurde.

2002 veröffentlichten sie eine “Untitled” 10” Vinyl und nahmen als Live Band auf dem Maschinenfest im Jahr 2001 und 2002 auf deren Sampler “Maschinenfest 1” und “Maschinenfest 2” teil.
 

DKDENT : [ Infos ]


Dkdent sind Dirk Krause und Stephanie Baudler.

Dirk Krause war neben Uwe Kanka in der Ursprungsformation von den Armageddon Dildos und hatte vor dieser Zeit ein eigenes Projekt namens "Head On Shoulders".

Auch wenn sich der Musikstil deutlich von den harten EBM-Strukturen der ersten Armageddon Dildos unterscheidet, hört mann doch noch hier und da z.B. bei den Bassläufen immer wieder vertrautes aus diesem Musikstil bei Dkdent heraus.

Stephanie Baudlers Stimme rundet die perfekt umgesetzten Electro-Pop Sounds von Dirk Krause vollends ab.

2006 veröffentlichten sie ihr Album “Teenage Love”.
 

EISKALTE GÄSTE : [ Infos ]


Die Eiskalten Gäste wurden 1988 in Göttingen von Andreas Krüger und Jens Fahlbusch gegründet.

Die Eiskalten Gäste gingen aus der Band “Vier von Hundert” hervor.

Es erscheinen einige unoffizielle Tonträger, die bei den Konzerten der Band verkauft wurden.

Der einzig offizielle Tonträger “Kunstscheisse” erschien auf dem eigenen Label Out-O-Space-Records, kurz bevor sich die Band im selben Jahr 1992 auflöste.
 

ENGELSSTAUB : [ Infos ]


Engelsstaub sind eine Dark-Wave Band aus Kassel, die 1992 von Mark Hofmann, Silke Hofmann und Waldemar Janusz Zaremba gegründet wurde.

Alben :

Malleus Maleficarum, Apollyon, 1993
Ignis Fatuus: Irrlichter, Apollyon, 1994
Anderswelt, 4th Dimension, 1999
Nachtwärts, Musique Independante Noire, 2011

Singles / E.P.´s :

Unholy, Apollyon, 1992
Ataraxia / Engelsstaub - In Amoris Mortisque, Apollyon, 1995

Compilations :

Unholy, Apollyon, 1997
Akashic Recordings, 4th Dimension, 2002
 

EVO-LUTION : [ Infos ]


Evo-lution ist eine Synth-Pop Band aus Kassel, bestehend aus Klaus Schwarz und Frank Hammermüller.

Klaus und Frank hatten bereits in den 90er Jahren erste musikalische Erfolge mit verschiedenen Bands, die sowohl Cover-Versionen der Songs von Depeche Mode, Ultravox, Alphaville u.a. spielten, als auch eigene Sounds und Lyrics. Klaus war in dieser Zeit mit der Band "Spreading Point" unterwegs und Frank mit "Exploding Organism". Als Vorband von z.B. Psyche konnten evo-lution ihre Live-Qualitäten beweisen und sich immer weiter entwickeln.

Im vergangenen Jahr haben sich Klaus und Frank dann, zu dem Elektropop-Projekt "evo-lution" zusammengetan. Von den Sounds her sind sich beide einig, elektronisch, tanzbar und rhythmisch, so wollen sie klingen!

Das Album “Changing Memories” (welches sie am 01. April im Eigenvertrieb veröffentlicht haben) hat für sie einen besonderen Wert, da sie ihre Vergangenheit auf diesem Album Revue passieren lassen. evo-lution haben viele Sparten der elektronischen Musik in ihr Album eingegliedert, auch die Texte sind mal in Deutsch oder in Englisch verfasst. Für sie ist hauptsächlich die Harmonie der Sounds wichtig, aber auch das Verschmelzen von deutschen und englischen Texten war für sie eine besondere Herausforderung.

Der neue Song "Im Himmel" von evo-lution, zeigt wieder einmal, dass sie es schaffen, nicht nur mit englischen Texten zu Trumpfen, sondern sie beweisen, dass sie durchaus in der Lage sind, Songs dieser Art in Deutsch zu produzieren.

Der Song "Im Himmel" wurde Dezember 2012 in verschiedenen Remix Versionen veröffentlicht.
 

FROSTWINTER :


Keine Infos vorhanden.
 

HORIZON FRAME : [ Infos ]


Horizon Frame sind Anfang 2013 offiziell gestartet. Eine taufrische Band und doch steckt eine jahrelange Vorgeschichte dahinter.

Tonschrauber Torsten Jung war nach einem Kraftwerk-TV-Auftritt bereits im Jahre 1978 dermaßen von elektronischen Instrumenten angefixt, dass er entschied, ebenfalls mit diesen Mitteln zu arbeiten.

Von da an experimentierte er mit Keyboards – ab den frühen 80er Jahren dann mit “echten” Synthesizern und Drumcomputern.

Sukzessiv entwickelten sich Ideen und Eingebungen zu Tracks und doch dauerte es bis zum Jahr 2001, bis diese erstmals den Weg an die Öffentlichkeit fanden.

Ausgefeilte instrumentale Stücke, TeeJot – so der Projektname – war damit aber nicht immer 100% zufrieden.

So kam ihm Sänger, Texter und Tüftler Mark Kristian gerade recht.

Er bereichert die Tracks um facettenreiche Ideen und Vocals. Auch er ist schon lange dabei, arbeitete etwa 1993 mit Gerry Michalke zusammen in Northeim an einer Theaterjugendprojektarbeit mit Gesang.

Es folgte ein Auftritt am Deutschen Theater Göttingen (1999) sowie ein Songtext für die Band In Good Faith in Braunschweig.

2004-2008 schloss sich eine musikalische Zusammenarbeit mit Andreas Schmidt (Kassel) an.

Dementsprechend vielfältig die Einflüsse bei Horizon Frame: Elektronische Bands der 70er und 80er Jahre, wie z.B. Kraftwerk, Neu, Giorgio Moroder und Depeche Mode, stehen neben Ideen aus House, Techno oder Popmusik Pate.

Zu dem weit gefassten musikalischen Konzept gesellen sich individuelle Favoriten, die von Elegant Machinery, Psyche über Red Flag bis hin zu Lassigue Bendthaus reichen.

Eine musikalische Wiederholung ihrer Vorlieben wollen Horizon Frame nicht liefern, die Band betont das eigenständige kreative Tüfteln an neuen Musikideen, die experimentelle Freiheit.
 

HUMAN NIHIL : [ Infos ]


Projekt von dEMOND (E.W. Schröder).

Human Nihil veröffentlichten 2011 das Album “Fucking With Karma”, welches aktuell hier zur Zeit kostenlos zum Download erhältlich ist :
http://clubnihil.bandcamp.com/album/fucking-with-karma .

Es existiert wein weiteres zur Zeit kostenloses Download-Album namens “Melanchonia”. Das Material auf diesem Album beinhaltet Stücke als noch eine Band namens Sour And Witness von dEMOND zusammen mit NOS bestand. Dieses ursprünglich von Sour And Witness veröffentlichte Album namens “A Cold & Dark Reality” (nun “Melancholia”) kann hier runtergeladen werden :
http://clubnihil.bandcamp.com/album/melancholia .

Human Nihil ist das Nachfolgeprojekt von MDMA.
 

HEAD ON SHOULDERS : [ Infos ]


Head On Shoulders ist die erste Band von Dirk Krause, der später zusammen mit Uwe Kanka die Armageddon Dildos gründete und aktuell zusammen mit Stephanie Baudler die Band Dkdent ist.

Dirk Krause bereicherte als DJ in den Diskotheken “Kunstbunker” bereits Ende der 80er und den legendären freitaglichen Partys Anfang der 90er in der “Factory” die kasseler Szene.

Head On Shoulders steuern das Stück “Arctic Love” von einem Demo-Tape für den Dark Kassel Sampler bei. Weitere Veröffentlichungen sind nicht bekannt.
 

INVIDIOUS DEVOTION :


Invidious Devotion ist das Projekt von Marcus Langhuth.

1999 erschien die CD “Neue Kraft” bei Wire Records.
 

KIL67 : [ Infos ]


Karsten Lübeck gründete im Jahr 2000 das Projekt KIL67.

Die erste Veröffentlichung ist die CD-R "Rebirth" . Der Song "Plastic City" begeistert Johan van Roy von Suicide Commando. Er nimmt ihn mit auf den Sampler "High Voltage III". Dort wird er von der Musikpresse und Freunden des Genres als einer der "Hits" der CD genannt.

Auch die 2003 erschienenen CD-R Alben "Retrophonic"", "Frequenzen", "Kraftwerke" werden von den Fans und Kritikern gelobt. Obwohl auch hier wieder mit einem komplett anderen Stil aufgewartet wurde. Teilweise experimentelle Musik mit Textphrasen zeigen eine neue Facette von KIL67. Der Song "Ich betreibe ein Bordell in der Mongolei mit Brigitte" wurde bei mp3.de über 876 mal runtergeladen in 2 Wochen!

Ab 2008 arbeitet KIL67 hauptsächlich an instrumentalen Stücken : Kraftwerk und Neu! orientiert.

Festlegen lässt sich KIL67 dabei nicht. Von Synth-Pop, experimentellen, instrumentalen Songs für imaginäre Sciene-Fiction Soundtracks, oder imaginäre 70er Jahre Soundtracks bis hin zu industrialartigen Stücken, ist alles hier zu finden.
 

LES FLEURS DU MAL : [ Infos ]


Les Fleurs Du Mal war der Bandname, der vor Engelsstaub genutzt wurde.

In dieser Zeit veröffentlichten Les Fleurs Du Mal eine Split mit Madre Del Vizio die bei dem Label Apollyon aus Kassel 1990 veröffentlicht wurde.
 

MADRE DEL VIZIO : [ Infos ]


Infos im Kürze ... .
 

MDMA : [ Infos ]


MDMA (My Death Makes Alive) war eine Dark-Electro/Industrial Band aus Kassel.

Aus ihr ging das Projekt Human Nihil hervor.

MDMA besteht aus dEMOND (E.W. Schröder), der sich durch eine Stimme mit Wiedererkennungswert auszeichnet und neben MDMA auch mit Tento 11, Bleiburg, Sour And Witness und Human Nihil aktiv war oder noch aktiv ist.
 

NEOCOMA : [ Infos ]


Erstmals trat Thomas Borchert 1999 öffentlich in Erscheinung mit dem Track „Schlafphase“, einer Zusammenarbeit mit Index ID für den Sampler spacenight Vol V. Im Jahre 2001 folgte eine weitere Veröffentlichung mit „Planisphäre“ für spacenight Vol VI. Bei den Alben von Index ID, „Schlafphase“ (1999) und „Expedition“ (2001) reichte Thomas dem jeweiligen Track das Rohmaterial das von Index ID den typischen spacenight-Sound verpasst bekam.

Bis 2012 ist die Musik wegen beruflicher Verpflichtungen oftmals in den Hintergrund gerückt; sogar eine Pause von 6 Jahren wurde eingelegt, weil es die Zeit einfach nicht zuließ. Anfang 2012 aber machte sich dann doch der Verzicht auf das Musikmachen bemerkbar. Eine iPhone-App machte den Einstieg einfach und unkompliziert und es war spannend, wieder zu komponieren, Sounds wie ein Architekt zusammenzuführen und harmonische Flächen mit mehrstimmigen Gesang zu kreieren. Dabei ist unter anderem das erste Gesangsstück „Sweet singing“ entstanden.

Bei dem Besuch eines Festivals nahe Berlin wurde der Entschluss gefasst, selbst auf die Bühne zu gehen und das Musikmachen abitionierter zu betreiben. Zunächst verdingte sich Thomas noch als Copilot/ Keyboarder bei dem Projekt Index ID auf mehreren Dancefloor-Gigs in Berlin.

Ab März, August, Oktober 2013 und Januar 2014 erfolgten Neocoma Auftritte in Göttingen und Berlin.

Einen kleiner Erfolg stellte sich bereits im März 2014 ein. In der Bandbattle des Musikmagazins Sonic Seducer konnte Neocoma mit dem Track „Mirror in your eyes“ trotz einer bis dahin sehr kleinen Schar von Sympathisanten als Noname Projekt im Finale der letzten 31 Mitbewerber einen respektablen 6. Platz belegen.

Neocoma startete als Soloprojekt und wird inzwischen von befreundeten Musikern und Sänger/innen unterstützt. Momentan steht Janek Albinsky mit Lyrics/Vocals und Gitarre zur Seite und hat bereits bei zwei Gigs Akzente gesetzt. Mit Ralf Uhrlandt steht ein weiterer Musiker bereit, der der Musik von Neocoma in Zukunft den letzten Schliff verpasst und die letzten Feinheiten herausholt. Es ist nicht auszuschließen, dass Neocoma zu einer Band wächst oder weitere Musiker dazustoßen.

Die Musik von Neocoma orientiert sich an Synth/Elektropop und greift viele Elemente aus anderen Musikstilen auf. Noch mit Coverstücken von Depeche Mode im Repertoire, folgen nach und nach die Eigenproduktionen in die Öffentlichkeit.

2014 ist mit dem Debüt Album ganz fest zu rechnen.
 

PAPA-POP : [ Infos ]


PAPA-POP das experimentielle elektronische Projekt bestand aus Harry Kalbfleisch (Gesang, Tasten, Atari,Gitarre, Songschreiben) , Jöres Wilky (Gesang,Texte, Songschreiben) und Melanie Schmidt (Gesang).

Gegenwärtig tritt Jöres Wilky gelegentlich mit dem Material von PAPA-POP und einigen neuen Songs live auf.

Form und Inhalt der Songs bewegen sich in der AURA zwischen „Der Plan“ , “Genesis P.Orridge“, “Klaus Prünster“, „Die Tödliche Doris“ und „Kanal Telemedial“.
 

PHONETIX : [ Infos ]


Phonetix ist das EBM Projekt von Karsten Lübeck.

Es erschien eine CD Namens “Beweglichkeit der Lust”.

Karsten war oder ist neben Phonetix auch mit KIL67 und Transcentral Moon aktiv.
 

PITCHBLACK INC. : [ Infos ]


PitchBlack Inc. begannals Nebenprojekt der Band “Desert + Fortune” im Jahr 2002 mit synthetisch/elektronischen Sounds.

2005 erschied eine 4 Track EP mit dem Namen “PitchBlack Inc.” inklusiver einer limitierten Auflage in einer Metall-Box.

Bis zur Veröffentlichung des 2008 erschienenen Albums “Folge mir - Remixes + Interpretationen” absolvierte die Band ein paar Live-Gigs.

2010 erschien das Album “Alles ist gesagt” auf dem Label “Ionium Records”.
 

PLACEBO EFFECT :


Placebo Effect ist eine Band aus Göttingen.

Placebo Effect waren aber eine gerne gesehene Band z.B. im Spot (Kassel) : die Bühnenshow war der Hammer. Bandmitglieder von Placebo Effect gehörten in den 90ern zum Stammpublikum des Spot, traten aber auch im Rahmen der documenta inder Factory in Kassel 1992 auf.

Placebo Effect veröffentlichten das einzigartige Album “Galleries Of Pain”, welches Meilensteine in der Dunklen Szene gesetzt hat.
 

PSYCHE : [ Infos ]


Psyche eine Band aus Kassel ? Natürlich sind Psyche eine Band aus Kanada, allerdings hat Darrin Huss einige Zeit in Kassel gewohnt und bleibenden Eindruck in der damaligen Szene der Stadt hinterlassen.

Während seiner Zeit in Kassel lernte er Johannes Häusler von Agonized Man und Chassalla kennen, der später der Keyboarder von Psyche wurde.

Darrin war in dieser Zeit z.B. auch im Offenen Kanal Kassel zu sehen, sowie bei einigen Auftritten in Kassel selbst.

Aus dieser Zeit steuert Darrin von Psyche eine Liverversion des Liedes "Black Panther" für den Dark Kassel Sampler bei, aufgenommen während seines Auftrittes im Kunstbunker.
 

PSYGOD : [ Infos ]


Soykut fing an im Alter von 8 Jahren zu Break Dance Musik zu tanzen und auf seinem Keyboard Break Dance Musik zu komponieren.

Im Alter von 10 Jahren kam er in Kontakt mit The Cure, Depeche Mode und Punk Musik.

Daraus entwickelte Soykut seinen eigenen Sound, noch unter dem ersten Projektnamen Coronideus.

Die Aufnahmen sind aus dem Jahr 1990-1993.

Ein komplettes Album gab es nie, geplant war aber eins mit dem Namen “Tales Of Mevlana”.

Soykut komponierte und produzierte vereinzelt Songs und speichert diese auf Tapes.

Aus dieser Zeit existieren in etwa 30 Songs die niemals veröffentlicht worden sind.

Es existieren immer noch einzelne Spuren der Aufnahmen aus dieser Zeit.

Aus Gründen der Aussichtslosigkeit auf ein Label, legte Soykut das Projekt Psygod auf Eis und widmete sich anderen Projekten.
 

RHESUS FACTOR : [ Infos ]


Rhesus Factor bestand in der ersten Phase des Bestehens aus insgesamt 5 Mitgliedern (unter Anderem auch Tom Rohlfs von Schallgewalt) und ab der zweiten Phase alleine aus Freund 424.

Aus dieser zweiten Phase steuert Rhesus Factor den Song “Collateral Murder” zu dem “Dark Kassel Sampler” bei.

In der 2ten Phase des Bestehens sind die ersten Rhesus Factor Alben stark von dem Aggrepo, New Beat und der Electronic Body Music beeinflusst, während u.A. noch dieses Jahr erscheinende Alben auch auf Miami Bass, Freestyle, B-Boy, Breakdance Sounds basieren, allerdings immer noch als Rhesus Factor zu erkennen sind. Aufbauend auf den typischen Aggrepo-Elementen integriert Rhesus Factor auf manchen Stücken auch typische Eurodance-, bzw. 80er-Synth-Pop-Elemente.

Andere Rhesus Factor Alben bestehen ausschließlich aus Neofolk, Dark Ambient, Martial oder Industrial.
 

SALÒ SALON :


Keine Infos vorhanden.
 

SCHALLGEWALT :


Schallgewalt wurde 2007 von Tom Rohlfs gegründet und produziert eigene Songs sowie Projekte in Cooperation mit anderen Gruppen und Künstlern. Die musikalische Richtung definiert sich dabei am ehesten als "elektronische Musik mit Alles" =8), aber hauptsächlich aus den Bereichen, Electro, Minimal und House.

Schallgewalt arbeitet zur Zeit an der Fertigstellung des ersten Longplayers.
 

SOME MORE CRIME :


Some More Crime sind Bernd Friedmann aus Kassel und Frank Hernandez gewesen.

1995 ist ihnen ein Hit innerhalb der Dunklen Szene mit ihrem Stück “Der Tod ist ein Meister aus Deutschland” gelungen.

Alben :

Code Opera, ZZO Recordings, 1991
Ohnmacht, Hypnobeat, 1991
Another Domestic Drama In A Suburban Hell, ZZO Recordings, 1993
Fuzzysets, Hyperium Records, ZZO Recordings, 1995

Singles & E.P.´s :

A.C. Leuchter, Toxikk Trakks, 1990
Controlled Transmission, ZZO Recordings, Hypnobeat, 1991
Fuzzymix - Der Tod ist ein Meister aus Deutschland, ZZO Recordings, 1995
 

SOPHISTICATED TECHNIQUE : [ Infos ]


Sophisticated Technique waren Marco Berg, Carsten-Oliver Sahlmann und Dirk Möller (dieser war neben Mike Lippert lange Jahre DJ für die von "Dark Room" organisierten Depeche Mode Parties im Spot / Kassel).

Musikalisch war es schon eher EBM mit etwas Synth-Pop und durchaus alles sehr gut umgesetzt :

Veröffentlichungen :

Sophisticated Technique - Imbalance EP (Vinyl + Poster) :

A 1 : Daily Routuine
A 2 : Sur La Plague
A 3 : Daily Routine (Reprise)

B 1 : Die Today
B 2 : Tell Me Why

Von der 1997 erschienenen MCD “Angel” steuern Sophisticated Technique das Stück “Love Turns To Hate” bei.

Carsten-Oliver Sahlmann gründete nach seiner Zeit mit Sophisticated Technique das Industrial Projekt “Die neue Sachlichkeit”.
 

SOUND OF VISION : [ Infos ]


Sound Of Vision waren eine Dark-Wave Band bestehend aus Bernd Otto, dem damaligen DJ vom Spot (Kassel) und Mark Hessburg (Chassalla) und Johannes Häusler (Agonized Man). Ein weiteres Mitglied war Peter Hilfer und in den frühen Anfängen auch Klaus Schwarz von evo-lution.

Von Sound Of Vision erschienen folgende Lieder auf Compilations :

1993 : The Sound Of Vision - Intro
Various - Electrope Vol. I : Never Judge A Tape By Its Cover (Cass, Comp)

1994 : The Sound Of Vision - Amok
Various - Electronic Hopes (CD, Comp)

1995 : Sound Of Vision - Realm Of Your Youth
Various - An Ideal For Living 2 (CD, Comp, Ltd)
 

SOUR AND WITNESS :


Sour And Witness existierten nur im Jahre 2003 und bestanden aus NOS und dEMOND (E.W.Schröder) von Tento 11 bzw. MDMA.

Sie veröffentlichten in diesem Jahr ein Album namens “A Cold & Dark Reality”. Dieses Album wurde sowohl unter neuem Projektnamen (Human Nihil) als auch unter neuem Albumnamen (Melanchonia) wiederveröffentlicht. Aktuell wird dieses Album kostenfrei zum Download angeboten :
http://clubnihil.bandcamp.com/album/melancholia .
 

SPREADING POINT : [ Infos ]


Spreading Point ["SP"] wurde 1993 als "The Spreading Point" von Olaf Himmelmann und Sandro Ringeling in Eschenstruth [Landkreis Kassel, Hessen] gegründet. Zur Band gehörte bis 1997 auch Klaus Battefeld, der heute mit der Band "evo-lution" aktiv ist.

"SP" haben bisher vier Alben veröffentlicht: "Confused Conditions" [1994], "Second Step To Heaven" [1996], "...At First Sight" [1998] und “re-start” [2010]. Inspiriert von Depeche Mode und Synthpop-Bands der 80er und frühen 90er machten sich "SP" zunä¤chst als DM-Coverband im Großraum Kassel einen Namen. Schnell folgten die ersten eigenen Songs, die 1994 auf dem melancholisch-düsteren Album "Confused Conditions" veröffentlicht wurden. Der Song "Broken Feeling" erschien 1995 auf dem Sampler "The Next Music Generation" [Calyx Records]. Zwei Jahre später folgte das zweite Demo-Album "Second Step To Heaven", dessen Stücke vielschichtiger und poppiger waren.

Die musikalische Weiterentwicklung der Band in Sachen Songwriting, Komposition und Recording, war deutlich zu spüren. Mit "Truth Turns Into Lies" schaffte es wieder ein Song auf eine offizielle Compilation ["Coll", Nacht & Nebel Tonträger]. Zwischen 1993 und 1996 absolvierten "SP" zahlreiche Konzerte in örtlichen Diskotheken, auf Stadtfesten und Festivals. Mit "...At First Sight" veröffentlichten "SP" in 1998 ihr drittes Album, das bis dahin musikalisch anspruchsvollste Werk. Den Longplayer prägten eingängige Melodien und Refrains, die mittlerweile zu einem Markenzeichen der Band geworden waren. Hervorzuheben sind die Tracks "Living In Isolation", "Tal Der Träume" und "Heart Of Steel". Letzterer Song erblickte 1999 auf der Compilation "Cerebral Music Vol. 1" [Cerebral Music] offiziell das Licht der Welt. Der Release von "...At First Sight" stellte gleichzeitig eine Zäsur dar, die massgeblich mit der räumlichen Trennung der zwei Bandmitglieder im Zusammenhang stand.

Das letzte öffentliche Konzert der Band fand am 30.12.2000 in Kassel statt - zusammen mit der befreundeten Synthpop-Band Edenfeld. Nach über 10 Jahren Schaffenspause hat der Musikvirus "SP" wieder voll erfasst. Am 20.8.2010 wurde das neue Studio-Album “re-start” im Rahmen einer Release Party in Kassel vorgestellt. Wie auch die drei vorangegangen Alben wurde “re-start” in Eigenregie aufgenommen. Der Erstellungsprozess dauerte rd. 1 ½ Jahre, wobei erstmalig ausschließlich virtuelle Klangerzeuger zum Einsatz kamen. “re-start” beinhaltet neun Songs, die die persönliche und musikalische Weiterentwicklung der Band widerspiegeln. Das bisher reifste und facettenreichste Album der Band beinhaltet erstmalig auch zwei Songs in deutscher Sprache. “SP” arbeiten derzeit an den “re-start” Single-Auskopplungen und Remixen.
 

TEEJOT : [ Infos ]


Hinter TeeJot verbirgt sich das vorhergehende Solo-Projekt von Torsten Jung, dem Tonschrauber bei Horizon Frame.

Unter diesem Pseudonym hat er die Ideen von fast drei Jahrzehnten verarbeitet und teilweise Veröffentlicht. Seit dem Ende der 70'er Jahre, inspiriert von Bands und Musikern wie Kraftwerk, Throbbing Gristle, Neu und Giorgio Moroder, hat er stetig an Ideen und Tracks gearbeitet, die allesamt instrumental waren.

Dieses Projekt bestand bis Anfang 2013.
 

THE DANCING ZONE : [ Infos ]


Bernd Kuchinke - DJ Legende aus den alten Tagen der Factory - steuert einen Track von der 1989 erschienenen 12"EP von Dancing Zone - "The Twilight Mixes" namens "Aliens In Cordoba" zu dem Dark Kassel Sampler bei.

Der Sound ist Synth-Pop der 80er Jahre.

Tracklist der 12" "The Twilight Mixes" :

A1 : Aliens In Cordoba
A2 : Failure!
B1 : Nightclubbin
B2 : Theme From Dancing Zone

Die Vinyl-EP erschien bei Black Fantasy Records, einem in Kassel ansässigem Label welches unter Anderem auch The Bates, Haunted Henschel, Crazy Cats ... veröffentlichte.

The Dancing Zone waren Axel Baum und Bernd Kuchinke.
 

THE LAUGHING DOLLS :


The Laughing Dolls ist die Nachfolgeband von “Breathe” (siehe oben).

Da es bereits einige Bands mit diesem Namen gab, beschloss die Band sich in “The Laughing Dolls” umzubenennen.

Der neue Name “The Laughing Dolls” geht zurück auf das erste Stück, welches als Breathe geschrieben wurde.
 

VIER VON HUNDERT : [ Infos ]


Vier von Hundert ist die erste Band aus der später die Band Eiskalte Gäste entstand.
 

 

EXTERNE BANDS “LIVE IN KASSEL” :

 

COMBAT COMPANY : [ Infos ]


Combat Company ist ein EBM Duo aus Bielefeld/Osnabrück und besteht aus Eli van Vegas und Homer.

Beide liefen sich 2006 über den Weg und bereits 2007 erschien die erste EP-Veröffentlichung in Eigenregie “Life Is War”.

Neben zwei Singles erschien im Jahr 2011 das zweite Fulltime-Album “Guardian Angel” sowie das dritte Album im Jahr 2013 mit Namen “Minimal Us”.

Combat Company spielten im “K 19” (Kassel) am :

07.1.2012 mit Frontal, Nordarr.
01.9.2012 mit Rummelsnuff, A.D.A.C. 8286, Sequence-E.
14.9.2013 mit Sturm Café, The Juggernauts, Frontal, Bodystyler, No Sleep By The Machine.
08.3.2014 mit Container 90, EkoBrottsMyndigheten, AD:Key, NordarR, Stockholm Wrecking Crew.
 

EKOBROTTSMYNDIGHETEN : [ Infos ]


EkoBrottsMyndigheten sind Eric Rogström, Martin Sax und Pontus Mattsson aus Göteborg/Schweden.

Die Band entstand nach einer Nacht voller Bier.

Nach einigen Demos und einiger Samplerbeiträge wurde 2008 die EP “Payback Time” und 2010 das Fulltime-Album "Alla Tiders Bodykalas" veröffentlicht.

Am 8.3.2014 traten sie zusammen mit Container 90, Stockholm Wrecking Crew, AD:Key, NordarR und Cover Company im “K 19” in Kassel auf.
 

FRONTAL : [ Infos ]


Frontal besteht aus Alex Wobig (Gesang + Programmierung) und Denis Rehm (Live Drums).

2007 erschien der erste Samplerbeitrag mit dem Stück “Muskelkraft” für den Sampler “Lieder der Berge”.

2008 folgte das erste von mittlerweile drei Alben namens “EBM Freundschaft”.

Frontal zeichnen sich damit aus, das Publikum live begeistern zu können.

In Kassel spielten sie bereits im “Panoptikum” und im “K19” am :

07.1.2012 mit Combat Company, Nordarr.
14.9.2013 mit Sturm Café, The Juggernauts, Combat Company, Bodystyler, No Sleep By The Machine.
 

LOVE IS COLDER THAN DEATH : [ Infos ]


Love Is Colder Than Death gingen aus der 1989 in Leipzig gegründeten Band Six Bones hervor. Im Jahr 1990 stieß das vierte Bandmitglied zu dem ursprünglichen Trio und die Band nahm den neuen Namen nach dem 1969 veröffentlichen Film von Rainer Werner Fassbinder "Liebe ist kälter als der Tod" an.

Love Is Colder Than Death verweben Archaisches mit aktuellen elektronischen Sounds, Rhythmen und Melodien aus Okzident und Orient in ihrer Musik - erdig, mystisch und beschwörend, dann tänzerisch, schwebend und filigran.

Ende 1991 erschien das Debüt-Werk „Teignmouth“ bei dem Label Hyperium.

1992 absolvierten Love Is Colder Than Death einen Auftritt auf der Documenta IX in Kassel, einer Ausstellung für zeitgenössische Kunst. Im selben Jahr folgte das zweite Album „Mental Traveller“.

Mit den nachfolgenden Werken „Oxeia“ (1994) und „Spellbound“ (1995) und einer Tour durch Südamerika, gelang es Love Is Colder Than Death, ihren Bekanntheitsgrad auf internationaler Ebene zu steigern.
Hyperium Records lizenzierte anschließend die Veröffentlichungen „Teignmouth“, „Mental Traveller“ und „Oxeia“ an das neu gegründete, nordamerikanische Label Metropolis Records weiter.

2011 löste sich die Band auf. Bereits 2012 kündigte Maik Hartung jedoch eine Rückkehr der Band in neuem Line-Up an.

2013 erschien das erste Album in neuer Besetzung namens "Tempest".

 

NO SLEEP BY THE MACHINE : [ Infos ]


No Sleep By The Machine sind TB, S. Nutzoid and Mr. Cab Corp.se aus Stockholm/Schweden.

Musikalisch beschreibt die Band ihre Musik als Electro mit Electronic Body Music und New Wave.

TB und S. Nutzoid begannen bereits 2004 musikalisch zu experementieren. TB verließ 2004 die musikalische Zusammenarbeit um sich ein Jahr später bereits während eines Sturm Café Konzertes wiederzuvereinigen. Dieser Zeitpunkt gilt offiziell als Gründung der Band, die seit 2009 14 Alben, Singles & EPs sowie Compilations aufweisen kann.

No Sleep By The Machine traten am 14.9.2013 mit Sturm Café, The Juggernauts, Frontal, Bodystyler und Combat Company im “K 19” in Kassel auf.
 

PANKOW : [ Infos ]


Die italienischen EBM/Industrial Pioniere Pankow wurden bereits 1979 in Florenz gegründet. Seitdem wechselten etliche Bandmitglieder : zur Zeit ist die Band in Frankreich und Belgien ansässig und besteht aus Maurizio Fasolo, Enzo Regi, Paolo Favati und Alessandro Gimignani.

Bereits 1982 erschien eine Split-7” mit der Band Diaframma.

1987 erschien das erste Album “Freiheit für die Sklaven” bei dem Italienischen Kultlabel “Contempo Records”, welches u.A. auch Bands wie Clock DVA, Lassigue Bendhaus, Christian Death, Clan Of Xymox, ... veröffentlichten.

Das erste Album “Freiheit für die Sklaven” wurde von Adrian Sherwood produziert, der sich auch als Remixer von Skinny Puppy, Depeche Mode, ... einen Namen machte.

Anfang der 90er Jahre Tourten Pankow in mit 30 Konzerten in Europa und den USA.

Ein Konzert brachte Pankow auch nach Kassel. Von dem Auftritt in der “Factory” im Jahre 1990 ist das Lied “Die Beine von Dolores” auf dem “Dark Kassel”-Sampler vertreten.
 

PARADE GROUND : [ Infos ]


Parade Ground wurden 1981 in Belgien gegründet und bestehen aus den Brüdern Jean-Marc Pauly und Pierre Pauly.

Parade Ground gelten als Pioniere des Coldwave und der Electronic Body Music.

1983 erschien die erste Single “Moan On The Sly”. Bis 1988 veröffentlichten sie zahlreiche Tonträger : zwischen 1988 und 2007 gab es jedoch keine weiteren Veröffentlichungen. Die Brüder konzentrieren sich in dieser Zeit auf die gestalterische Kunst und auf das Schreiben.

Neben Parade Ground arbeiteten sie auch bei zwei Front 242 Alben mit. Im Gegenzug produzierte Patrick Codenys von Front 242 das Parade Ground Album “Rosary”.

Die zahlreichen Parade Ground Konzerte führten Parade Ground im Jahr 1987 auch nach Kassel wo sie in der “Factory” spielten. Von diesem Konzert findet sich auf dem “Dark Kassel” Sampler das Stück “Goldrush”.
 

STOCKHOLM WRECKING CREW : [ Infos ]


Stockholm Wrecking Crew sind Lars, Anton, Erik und Björn aus Stockholm (Schweden).

Stockholm Wrecking Crew sehen ihre Einflüsse in Bands wie Ionic Vision, Nitzer Ebb, Pouppée Fabrikk, Orange Sector, Proceed, Spark!, Kropp, Imperiet, Throwdown, Kraft, C-Tec, Leather Strip, Thåström, Die Krupps, CAP, Container 90, Spetsnaz, Hatebreed, Hökarängens A-Lag, Flemingsbergs Betong, Folköl und Muskler.

Am 8.3.2014 traten sie zusammen mit Container 90, EkoBrottsMyndigheten, AD:Key, NordarR und Combat Company im “K 19” in Kassel auf.
 

Z´EV : [ Infos ]


Z´EV ist das Projekt von Stefan Joel Weisser, der es im Jahre 1979 in San Francisco gründete.

Musikalisch ist Z´EV im Noise/Oldschool Industrial/Experimental/Percussion/Ritual Bereich beheimatet.

Zwischenzeitlich unterstützten Stefan Joel Weisser auch die Tänzerin Simone Forti, Gitarrist Rudolph Grey und Rock-Symphonist Glenn Branca.

Z´EV besitzt eine beachtliche Discographie und veröffentlichte auch mit Künstlern/Bands wie Herbst 9, Boyd Rice, Psychic TV, Organum, K.K. Null und anderen Tonträger.

Im Rahmen der Documenta im Jahr 1982 kam Z´EV u.A. mit den Einstürzenden Neubauten, Malaria, ... nach Kassel. Von diesem Auftritt findet sich eine überarbeitete Version des Stückes “Documenta” auf dem “Dark Kassel” Sampler.

Das Originalstück befindet sich auf der Veröffentlichung “1968-1990 : One Foot In The Grave”.



 

19 4 1995 live in Kassel - Spot - DeVision

19 7 1992 live in Kassel - Factory - Deine Lakaien - Love Is Colder Than Death

21  4 2004 live in Kassel - Musiktheater - Clan Of Xymox

23 8 1992 live in Kassel - Factory - Project Pitchfork - Love Is Colder Than Death

28 5 1990 live in Kassel - Factory - Pankow - Die Erde

29 10 1989 live in Kassel - Musiktheater - Camouflage

30 12 2000 live in Kassel - Arm - Edenfeld - Spreading Point

live in Kassel - New York - Invincible Limits

live in Kassel - Factory - The Dancing Zone - Armageddon Dildos - Talla 2XLC - Eco

Bleiburg - PAL - Kassel 23 6 2007 - Germany

Psyche - X In June - Evo-Lution - Horizon Frame - Madre Del Vizio, Live in Kassel, 2014.

27 12 1993 live in Kassel - Spot - Psyche - Placebo Effect - Chassalla

5 1 1989 live in Kassel - Prigogine - Cassandra Complex

6 5 1998 live in Kassel - Spot - Oomph - Joachim Witt - Die verlorenen Söhne

6 10 1999 live in Kassel - Buch Habel - Wolfgang Flür

14 4 1987 live in Kassel - Savoy - Extrabreit

13 6 1991 live in Kassel - Factory - Die Krupps - Second Voice

13 8 1992 live in Kassel - Spot - Tilt - Psyche - Chassalla - Eiskalte Gäste - Notstandskomitee

 

GOLD & PLATIN RECORDS :

 

BRONSKI BEAT

DAVID BOWIE

DEPECHE MODE

ERASURE

F.G.T.H.

KRAFTWERK

GOLD & PLATIN RECORDS : BRONSKI BEAT

GOLD & PLATIN RECORDS : DAVID BOWIE

GOLD & PLATIN RECORDS : DEPECHE MODE

GOLD & PLATIN RECORDS : ERASURE

GOLD & PLATIN RECORDS : FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD

GOLD & PLATIN RECORDS : KRAFTWERK

 

 

 

 

 

 

NEW ORDER

NINE INCH NAILS

PET SHOP BOYS

RAMMSTEIN

TEARS FOR FEARS

THE CURE

GOLD & PLATIN RECORDS : NEW ORDER

GOLD & PLATIN RECORDS : NINE INCH NAILS

GOLD & PLATIN RECORDS : PET SHOP BOYS

GOLD & PLATIN RECORDS : RAMMSTEIN

GOLD & PLATIN RECORDS : TEARS FOR FEARS

GOLD & PLATIN RECORDS : THE CURE

 

 

 

 

 

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM - AGB´S - HAFTUNGSAUSSCHLUSS

FREE SAMPLER (INFOS FOR BANDS) / TRIBUTE-SAMPLER (INFOS FOR BANDS)